Details


Inhalt

War es vor ein paar Jahren noch normal, dass typische Releasezyklen in Software mehrere Monate bis Jahre gedauert haben, so ist heute Flexibilität und eine schnellere Reaktionsfähigkeit gefragt. Viele Unternehmen fragen sich nicht mehr, ob sie agiler werden wollen, sondern wie man agile Vorgehensweisen sinnvoll in ein ganzheitliches Application Lifecycle Management (ALM) integriert.

Microsoft macht da keine Ausnahme, und hat im Visual Studio-Team die Updatezyklen stark verkürzt – so wird Visual Studio Online, der in der Cloud bereitgestellte Team Foundation Server, konsequent alle 3 Wochen mit neuen Funktionen aktualisiert – und für den klassisch, lokal installierbaren Team Foundation Server (TFS) gibt es vier Mal im Jahr Updates.

Damit kurze Zyklen realistisch möglich werden und trotzdem eine hohe Qualität gewährleistet werden kann, sind einige Voraussetzungen zu schaffen, und eine engere Verzahnung zwischen Programmierung, Test und Betrieb notwendig. Mit der Entwicklungsplattform Visual Studio stellt Microsoft Ihnen eine ganzheitliche und integrierte ALM-Lösung für Ihre Softwareentwicklung zur Verfügung, die Sie im gesamten Entwicklungsprozess mit ihren professionellen Tools und einem hohen Grad an Automatisierung unterstützt, damit Sie sich auf das Wesentliche fokussieren können: einen Mehrwert durch gute Software zu erschaffen.

Zielgruppe

Sind Sie an professioneller Softwareentwicklung in Ihrem Unternehmen beteiligt? Dann sind Sie genau der richtige Teilnehmer, um diesen Ganztagesworkshop zu besuchen. Erleben Sie einen Ausblick auf Visual Studio & Team Foundation Server 2015 live und hautnah anhand einer Vielzahl von Demonstrationen, und lassen Sie sich von der ganzheitlich integrierten ALM-Lösung überzeugen. Ein durchaus „agiler” Tag!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Agenda 09.15 – 12.30 Uhr

  • Application Lifecycle Management mit Visual Studio & Team Foundation Server
  • Einführung und Überblick in die integrierte ALM-Plattform: Team Foundation Server
  • Moderne Software-Entwicklungsprozesse verwalten mit Team Foundation Server am Beispiel der Scrum-Prozessvorlage
  • Agile Planungs- und Portfiolio-Management-Werkzeuge für mehr Einblick in den Status eines oder mehrerer Projektteams
  • Einbindung aller Stakeholder und Projektbeteiligten in den Entwicklungsprozess (Dashboards, Charts)
  • Offene ALM-Plattform: offene REST-Schnittstellen & Integrationsmöglichkeiten 13.30 – 16.00 Uhr
  • Durchgängige Qualitätssicherung & Entwickler-Produktivität im Team
  • Next Generation Build – der neue Build-Server im TFS 2015
  • Version Control mit Git und Pull Request-Workflows
  • Visual Studio 2015-Features für mehr Entwicklerproduktivität (CodeLens, Code Maps, Smart Unit Tests)
  • Komfortable Unterstützung bei der Entwicklung moderner Webanwendungen
  • DevOps: Effektive Zusammenarbeit zwischen Entwicklung, Test und Betrieb
  • Tiefe Einblicke in laufende Anwendungen – mit Application Insights

Datum


2015-05-05


Ort


Microsoft Schweiz, Richtistrasse 3, 8304 Wallisellen

Referent


Marc Müller

Neno Loje

Links


');